Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB - BewegungsArt - Marie Louise John


Geltungsbereich
Diese AGB gelten für jegliche Nutzungen der Einrichtungen, Kurse und Angebote von BewegungsArt, Marie Louise John, unabhängig von dem Ort, der Zeit und der Art ihrer Durchführung, sofern sich nicht aus den jeweiligen Verträgen etwas anderes ergibt.

A) Gutscheinversand

Bezahlung
Die Bezahlung ist in jedem Fall Vorkasse. Bei der Option Versand erhalten Sie vorab eine Rechnung und bei der Option Selbstabholung kann in bar vor Ort gezahlt werden.

Versand
Der Versand erfolgt grundsätzlich erst nach Zahlungseingang und auf billigstem Wege auf Kosten und Gefahr des Empfängers. Alternativ und Versandkostenfrei ist die Selbstabholung.

Gefahrenübergang
Die Gefahr geht mit dem Zeitpunkt auf den Besteller über, in dem der Gutschein dem Versandbeauftragten übergeben ist.

Rücksendungen/Rückgabe
Rücksendungen oder eine Rückgabe ohne vorherige Absprache kann ich nicht annehmen.


B) Kursteilnahme

Anmeldung
Frühzeitige Anmeldung und Zahlung sichern Ihnen Ihren Teilnehmerplatz.
Verträge – Bezahlung - Kündigung
1) Mitgliedschaftsvertrag/Abo: Gebühr ist bis zum 3. des Monats zu überweisen. Laufzeit und Kündigung gemäß Vertrag.
2) Mehrfachkarten (10-er Karten u. ä.) berechtigen den Erwerber zu einer bestimmten Anzahl von Kursbesuchen eines gebuchten Kurses innerhalb des definierten Zeitraums. Eine Nutzung über diesen Zeitraum hinaus sowie eine Kündigung ist nicht möglich.
Bezahlung erfolgt im Voraus.
3) Präventionskurse sind ein gesondertes Angebot über eine festgelegte Anzahl Termine innerhalb eines definierten Zeitraums zu einem festgelegten Preis unabhängig des offenen Kursangebots von BewegungsArt. Ein Anspruch darüber hinaus sowie eine Kündigung sind nicht möglich. Bezahlung erfolgt im Voraus.
4) Einzelangebote sind gesondert zu buchende und zu vergütende Leistungen, die nicht im allgemeinen Nutzungsangebot von BewegungsArt enthalten sind wie Workshops, Einzelunterricht u.a.
1-4) Weitere Bedingungen wie Zahlungsdetails etc.: gemäß einzelnen Angeboten und Vertragsvereinbarung.

Unterrichtsfreie Zeiten / Ferien / Schließungszeiten
Die Mitgliedschaftsbeiträge (Abo) fallen auch während der Ferien / Krankheitszeiten des Kursleiters an, jedoch lediglich für 6 unterrichtsfreie Wochen im Jahr. Ferien werden über Ansagen, Aushänge und über die Webseite rechtzeitig bekanntgegeben. An gesetzlichen Feiertagen findet kein Unterricht statt. Sollte ein Kurs aufgrund höherer Gewalt ausfallen, berechtigt dies nicht zur Kürzung oder Rückforderung von Beiträgen. Die 6 Wochen unterrichtsfreie Zeit sind in den Preisen bereits kalkuliert. Einer Kündigung vor Ferien und Wiedereinstieg danach kann daher nicht stattgegeben werden. Kommt es zu einem Unterrichtsausfall darüber hinaus, wird ein Ersatzangebot gestellt. Ferner ist der Kursleiter berechtigt, sich durch andere qualifizierte Lehrer/innen oder Trainer/Innen vertreten zu lassen.

Fehlzeiten
Versäumte Stunden können nach Rücksprache in einem anderen laufenden Kurs zeitnah (Woche davor/danach) innerhalb der Vertragslaufzeit nachgeholt werden, sofern freie Plätze in diesem Kurs vorhanden sind. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit entfallen nicht genutzte Stunden. Krankheiten, besondere Lebensumstände oder höhere Gewalt sind das eigene Risiko des Teilnehmers und entbinden nicht von der Zahlungspflicht.

Allgemeine Teilnahmebedingungen
Aus zwingenden betrieblichen Gründen (z. B. zu geringe Teilnehmerzahl, Erkrankung des Anbieters, höhere Gewalt usw.) können Kurstermine zusammengelegt, abgebrochen oder in andere Kursräume/Örtlichkeiten verlegt werden. Muss ein Kurs/Veranstaltung ganz ausfallen wird eine bereits entrichtete Teilnahmegebühr ohne Abzüge zurückerstattet. Wenn nur ein einzelner Termin aus nicht zwingendem Grund absagt wird und der Kursleiter keinen Alternativtermin stellt, besteht Anspruch auf anteilige Rückerstattung. Darüber hinausgehende Ansprüche der Teilnehmer bestehen nicht. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, sollte ein Kurs bereits ausgebucht sein, erfolgt eine Benachrichtigung. Es versteht sich von selbst, dass die Hausordnung des jeweiligen Kursortes akzeptiert und ihr Folge geleistet wird.
Das jeweilige Angebot erstreckt sich im Umfang an die im Angebot ausgewiesenen Zeiten.

Änderungen
BewegungsArt, Marie Louise John, behält sich Änderungen bzgl. des Kursprogramms, der Kurszeiten und Kursleiter vor. Das gleiche gilt auch für Preisanpassungen, sollte das erforderlich sein. In jedem Fall wird eine Information über Ansagen, Aushänge, Mailings, ggf. auch über die Webseite rechtzeitig bekanntgegeben.

Haftungsausschlussvereinbarung
Schadenersatzansprüche – gleich aus welchem Rechtsgrund – gegen BewegungsArt, Marie Louise John oder Lehrkräfte sind, sofern nicht zurechenbare grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorliegt, ausgeschlossen. Fügen Kursteilnehmer Dritten während der Übungen und Demonstrationen Schaden zu, bleiben ihre Haftungen unberührt. 
Die Nutzung der Räumlichkeiten und der Materialien erfolgt auf eigene Gefahr. Für Diebstahl oder Sachschäden kann keine Haftung übernommen werden. Jegliche Teilnahme an einem der Kursangebote erfolgt auf eigene Verantwortung.
Alle Kurse setzen einen guten Gesundheitszustand voraus. Sollten der Teilnehmerin/ dem Teilnehmer gesundheitliche Probleme, psychischer oder physischer Natur bekannt sein, liegt es in ihrer/seiner Verantwortung, die bedenkenlose Teilnahme vorab mit dem zuständigen Arzt abzuklären. Im Rahmen der Beratungen und Kursangebote werden dem Teilnehmer Empfehlungen zur Ernährung, Bewegung und Entspannung, unter anderem auch zu speziellen Krankheitsbildern gegeben. Diese Empfehlungen basieren auf den vom Teilnehmer gemachten Angaben und werden nach bestem Wissen und Kenntnisstand gegeben. Bei der Umsetzung der Empfehlungen ist aber eine genaue „Dosierung“, entsprechend des individuellen Zustandes, notwendig. Eine Haftung für Zwischenfälle bei der Umsetzung von Empfehlungen kann nicht übernommen werden.

Urheberrechtsgesetz
Alle geistigen Schöpfungen von Marie Louise John (Choreographien, etc.) genießen im Rahmen des Urheberrechtsgesetzes Schutz. Der Gebrauch ist nur gestattet mit Nennung des Urhebers, auch auszugsweise.

Personenbezogene Daten:
Ihre persönlichen Daten werden nur für den vertraglich vereinbarten Zweck genutzt. Die Teilnehmer werden darauf hingewiesen, dass gemäß §33 BDSG personenbezogene Daten zu internen Bearbeitungszwecken auch elektronisch gespeichert werden. Die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes werden dabei eingehalten. In diesem Umfang erklären sich die Teilnehmer mit der Bearbeitung und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten einverstanden.

Schlussbestätigung
Mit Betreten der Räume, Kurs- und Veranstaltungsorte in denen ich unterrichte, sowie mit Unterzeichnung eines Anmeldeformulars in schriftlicher Form, oder Anmeldung per E-Mail oder online Formular werden diese Geschäftsbedingungen ausdrücklich zur Kenntnis genommen und bindend anerkannt. Mit der Abgabe der Anmeldung erklärt die/der TeilnehmerIn, dass sie/er vom Inhalt der allgemeinen Geschäftsbedingungen Kenntnis genommen hat und diese in vollem Umfang akzeptiert.

Salvatorische Klausel:
Sollten eine oder mehrere Bestimmungen und Regelungen dieses Vertrages nicht rechtswirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und die Wirksamkeit des Vertrages nicht berührt.

Gerichtsstand:
Der Gerichtsstand ist Lübeck